deutsch / english   Rahmenbedingungen     Konzeption     Lernmodul Schutz     Mitarbeiter Ansprechpartner Sponsoren  
  Entstehung
  Projektziele
  Zielgruppen
 Download Flyer

Entstehung des Projektes:

Entstehung des Projektes
Die europäischen Aktivitäten des Verbandes: TEXERE (Textile Education and Research in Europe). gehen auf das Jahr 1990 zurück. Hochschullehrer/-innen und Lehrer/-innen organisieren Konferenzen, die der europäischen Entwicklung des Textilunterrichtes und der Textilwissenschaft gewidmet ist. Eine der Aktivitäten ist das als thematisches Netzwerk konzipierte Ausstellungsprojekt, das HYPHEN- Projekt. Das von Dr. Heidi Lerche-Renn initiierte Projekt ist der Vorläufer der Idee eines virtuellen „TEXTILMUSEUMS“. Die Akademie für Technikfolgenabschätzung in Stuttgart plante 1999 unter Federführung von Prof. Dr. Ortwin Renn ein VIRTUELLES SCIENCE CENTER mit dem Ziel, technisch - naturwissenschaftliche Phänomene in der Öffentlichkeit und für Jugendliche attraktiver zu machen, um ein größeres Interesse für naturwissenschaftlich technische Berufe insbesondere bei Jugendlichen zu wecken.
 
Lernforum: Textile Welten
Gestaltungsorientierung Textilien aus Kunst, Technik und Design bieten allen Jahrgangsstufen lebensnahe und anschauliche Erlebnis- und Erfahrungsfelder. In das gemeinsame Projekt eines Lernforums fließt die Idee einer Virtuellen Lernplattform mit ganzheitlichem, fächerübergreifenden Akzent ein. Nach vielfältiger Modifikation kann das Projekt gefördert durch das Land Baden Württemberg im Rahmen der lernbereichsdidaktischen Forschung (Prof. Dr. Hasberg) für den Sachunterricht durchgeführt und in der Lehrerausbildung für die Grundschule erprobt werden. Wissenschaftsorientierung mit naturwissenschaftlich – technischem Schwerpunkt.